Sonntag, 31. Mai 2015

IS veröffentlicht Video von Selbstmordattentäter aus Deutschland



Im April berichtete "Erasmus Monitor" über den Selbstmordattentäter "Abu Mus'ab al Almani", der sich für den IS nördlich von Baghdad in die Luft gesprengt hatte. Einen Monat später waren zwei deutsche Zwillingsbrüder im IS-Propagandaheft "Dabiq" zu sehen, einer von ihnen "Abu Mus'ab al Almani". Der SPIEGEL recherchierte ihre Namen: Kevin und Mark K. Die Brüder kamen aus Nordrhein-Westfalen. 

Nun hat der IS ein Video veröffentlicht, auf dem höchstwahrscheinlich Mark K. seine letzten Worte an seine Glaubensbrüder richtet. Sein Bruder Kevin ist nicht zu sehen. "Erasmus Monitor" transkripiert die Brandrede von Mark, die verdeutlicht, wie stark die Brüder bereits radikalisiert gewesen sein mussten. Trotz allem wirkt der Deutsche im Video unsicher und aufgeregt, seine Rede fahrig.

"Salam aleikum,
wir sind hier im Islamischen Staat, Dawlata Islamyia, im Kalifat, und meine Brüder und Schwestern, denkt bitte früher nach. Lest den Koran sorgfältig, insbesondere die Suren, die davon handeln auf dem Weg allah subhana wa ta'ala zu kämpfen, dem Djihad. Lest sorgfältig, lest sorgfältig! Und inshallah macht Dua zu allah subhana wa ta'ala, Bittgebete, dass allah subhana wa ta'ala euch rechtleitet auf seinem Wege, meine Brüder.

Ich kann euch sagen, dass ich nie wieder, inshallah, nach Dār al-Kufr zurückgehe, außer dass ich zurückkehre, um Djihad zu führen in den feindlichen Ländern, die die Muslime bekämpfen, die die Muslime mit Bomben bombardieren. Und ich spreche aus Erfahrung, wenn ich dies sage, was ich gesehen habe, was sie tun. Die Rawafiden, die irakische Regierung, sie töten Sunniten schon seit Jahren unter amerikanischer Herrschaft. Und alle anderen Kuffarländer machen mit in diesen (er stockt), in diesen...was...und...meine Brüder und Schwestern ! Dies ist wahr! Kommt hier hin und kämpft auf allah subhana wa ta'ala Wege.

Aber meine Brüder und Schwestern, dass was ich gesehen habe, was die Mujahideen erreicht haben. Sie haben Festungen gestürzt mit ganz wenigen Mujahideen, mehrere Festungen! An einem Tag und das trotz der vielen großen Flugzeuge und Bomben. Allah subhana wa ta'ala..."

Mark K. wird mitten in der Rede ausgeblendet. Es folgen zwei weitere ausländische Selbstmordattentäter, die ähnliche Propagandareden halten. Danach ist das Video zu sehen, auf dem sich Mark K. in die Luft sprengt.